~ Lyrikpreis ~

zum "Welttag der Poesie"


SternenBlicks-Lyrikpreis


Seit dem Jahre 2000 hat die UNESCO den 21. März zum "Welttag der Poesie" erklärt
und weist damit auf die Wichtigkeit des Kulturguts der gebundenen Sprache hin.
Wir möchten diesen wichtigen Tag zum Anlass nehmen,
um ihn mit einem Preisausschreiben gebührend zu huldigen.


WAS GIBT ES ZU GEWINNEN?

Der Gewinner oder die Gewinnerin
erhält die Möglichkeit einen eigenen Gedichtband
mit SternenBlick zu veröffentlichen

und natürlich Ruhm und Ehre.

DAS THEMA

Auch thematisch sollen die Beiträge den "Welttag der Poesie" ehren.

Entsprechend möchten wir in den lyrischen Texten eine Reflexion

über poetisches Schaffen bzw. der Wirkungsmöglichkeiten von Dichtkunst.

Kurz zu fassen auch als: DichterInnen über Poesie.

Um nur zwei Beispiele aus der umfangreichen Auseinandersetzung mit diesem Thema zu nennen:

Arno Holz "Die Schöpfung ist..." und Hermann Hesse: "Sprache".

RAHMENBEDINGUNGEN

Teilnehmen können deutschsprachige DichterInnen ab 18 Jahren.

Pro Teilnehmer darf nur 1 lyrischer Text eingereicht werden,
dabei sind alle lyrischen Formen zulässig (auch Haiku).
Es gibt keine Beschränkung der Länge.

(Der Text darf bereits veröffentlicht sein, aber das andere Medium darf keine Exklusivrechte darauf erheben.)

 

Bei den eingereichten Texten legen wir ein besonderes Augenmerk auf:

  • die kreative Herangehensweise ans Thema
  • die Orginalität der Sprache und
  • die beim Lesen erzeugten Bilder.

SO NIMMST DU TEIL AM PREISAUSSCHREIBEN

Schreibe in Ruhe deine lyrische Reflexion zum Thema oder wähle einen passenden Text aus deinem Fundus.


Komm am 21.03.2019 zwischen 00:01 Uhr und 23:59 Uhr auf diese Seite und trage deine Daten und das Gedicht in das dann freigeschaltete Formular ein.


Nachdem du deine Eingangsbestätigung erhalten hast, bleibe in hoffnungsvoller Erwartung, ob du gewonnen hast und überbrücke die Wartezeit am Besten damit, an unserer aktuellen Ausschreibung teilzunehmen.


*Lies jetzt unsere Teilnahmebedingungen


Die Frist zur Einsendung eines Gedichtes zum Lyrikpreis 2019 ist beendet.

Wir danken für die rege Teilnahme und sind gespannt auf die eingereichten Texte.

Solltest Du die Einsendung verpasst haben, dann sei nicht traurig.
Wir haben aktuell auch wieder eine Ausschreibung für eine Anthologie.


Kontakt

SternenBlick e.V.
z.Hd. Stephanie Mattner
Postfach 20 01 41
13511 Berlin
kontakt@sternenblick.org

Nutze auch gern unser
> Kontaktformular

Newsletter

Verpasse keine wichtige Ausschreibung, Publikation oder Neuigkeit mehr von SternenBlick:

Teilen