~ D i c h t e r   f ü r   T o l e r a n z ~

"Poesie ist der lebendige Versuch, dem Augenblick einen Klang zu geben,
der Wirklichkeit einen Ort und dem Moment eine Wahrheit, die diesen überdauert." (Peer de Beer)

Unser Anliegen

Mit "Dichter für Toleranz" als eigenständige Initiative des SternenBlick-Vereins, wollen wir kritischen Themen einen besonderen Stellenwert einräumen. Die Publikationen haben alle einen Fokus auf gesellschaftskritische Aspekte und setzen sich ein für Toleranz, Respekt und Nächstenliebe. In unregelmäßigen Abständen entstehen neue Bücher und künftig soll es auch mehr Veranstaltungen zur Initiative geben.

Verantwortliche

Hauptverantwortlich für die Initiative "Dichter für Toleranz" sind die beiden SternenBlick-Mitglieder Stephanie Mattner und Michael Pilath. Gemeinsam stimmen sie als Herausgeber neue Themen für Veröffentlichungen ab, wählen aus den eingesandten Beiträgen aus und erarbeiten ein Konzept für den Aufbau der jeweiligen Anthologie. Erfahre hier mehr über die Herausgeber.

Mach mit

SternenBlick und damit natürlich auch die dazugehörigen Projekte leben von den DichterInnen und AutorInnen, den Illustratoren und Künstlern und vielfältigen Unterstützern. Nimm deshalb bei der nächsten Ausschreibung teil oder schreib uns eine E-Mail, wenn du Künstler oder Organisator bist. Zusammen machen wir die Welt zu einem schöneren Lebensraum für Alle. Danke, dass auch du dich dafür einsetzt.



Veröffentlichungen der Initiative

Das Großprojekt "TrümmerSeele", mit dem 2015 alles Begann, startete damals unter dem Stichwort "Dichter für Flüchtlinge". Über 400 PoetInnen hatten sich an der Ausschreibung beteiligt, von denen es 136 in das Buch schafften. Bebildert wurde das Werk von dem Künstler Peter Starcke. Die erfolgreiche Initiative schlug große Wellen, sodass uns "die Erzählwerkstatt" bei der Produktion eines Hörbuchs unterstützt hat. 80 Sprecher aus Deutschland und Österreich kamen zusammen und der Musiker Ozren Jakovljevic begleitete die Beiträge mit Musik. Noch immer sind wir sehr stolz über diese Veröffentlichung, die zeigt wie viele Menschen sich für die gute Sache einsetzen.

 

>weitere Informationen zum
Buch und den Mitwirkenden



Die Autorin und Dichterin Barbara Naziri (Aramesh) legt mit ihrem Buch "Vor unserer Tür" Finger in Wunden und gibt aber auch Hoffung auf ein menschliches Miteinander. Da sie sich nicht nur schreibend, sondern auch in anderen Bereichen konkret für Toleranz einsetzt, passt ihre Publikation perfekt in unsere Reihe "Dichter für Toleranz".

Alle Informationen zum Buch und zur Autorin, findet ihr hier.

Mit "Stummgelebt" ist die erste Anthologie, dieser Reihe entstanden. Zusammen mit dem Herausgeber Peer de Beer und über 60 PoetInnen haben wir hier gesellschaftskritischen Themen in lyrischen Texten nach-gespürt. Entstanden ist ein Buch, dass die allgegenwärtige Stummheit gegen Missstände versucht zu durchbrechen. Hier erfährst Du mehr über diese Publikation.



Kontakt

SternenBlick e.V.
z.Hd. Stephanie Mattner
Postfach 20 01 41
13511 Berlin
kontakt@sternenblick.org

Nutze auch gern unser
> Kontaktformular

Newsletter

Verpasse keine wichtige Ausschreibung, Publikation oder Neuigkeit mehr von SternenBlick:

Teilen