~ Lyrikpreis 2021 ~

zum "Welttag der Poesie"

Aktuelle Ausschreibung beendet


SternenBlicks-Lyrikpreis

2 0 2 1


SternenBlicks Lyrikpreis zum "Welttag der Poesie" wird zum dritten Mal ausgeschrieben.

Vom 21. März bis zum 31. Oktober hatten Dichterinnen und Dichter

die Möglichkeit ihren selbstverfassten lyrischen Text über das Formular unten einzureichen.

 

Das diesjährige Thema lautete:

 

„WIE EIN VOGEL ZU FLIEGEN“

 

Die Vögel zu überflügeln und dabei die Schwerkraft außer Kraft zu setzen, ist ein alter Menschheitstraum: Einfach den Boden unter den Füßen zurücklassen, Auftrieb erlangen, über den Dingen schweben, einen Perspektivwechsel verführen, um nicht nur zu neuen AusBlicken, sondern auch EinSichten zu gelangen. Die Mythologie und Sagenwelt kennt viele Flug“Pioniere“, aber nicht immer begnügten sie sich mit dem schwerelosen Gefühl der Freiheit, sondern der Rausch der Lüfte führte zu Überschwang und Verderben.

 

Schickt uns eure poetisch-lyrischen Höhenflüge und metaphorischen Flügelschläge.

(Am Boden bleiben Corona-Gedichte und politische Statements.)



UNSERE RAHMENBEDINGUNGEN

Teilnehmen können deutschsprachige DichterInnen ab 18 Jahren.

Pro Teilnehmer darf 1 selbstverfasster Text passend
zum Thema eingereicht werden,
dabei sind alle lyrischen Formen zulässig (auch Haiku).
Der Text darf maximal 40 Verse lang sein.

Einsendeschluss ist der 31.10.2021

(Das sind die Bedingungen für die Teilnahme
& mögliche Veröffentlichung)

 

Besonderes Augenmerk legt die Jury auf:

  • die kreative Herangehensweise an das Thema
  • die Orginalität der Sprache und
  • die beim Lesen erzeugten Bilder.

Der Gewinner oder die Gewinnerin erhält die Möglichkeit

einen eigenen Gedichtband mit SternenBlick zu veröffentlichen und

die besten 50 Gedichte erhalten die Chance in unserer Anthologie zum Lyrikpreis zu erscheinen.


Einsendungsphase beendet


DIE JURY

Das sind die Juroren für den SternenBlick-Lyrikpreis 2021 (wird noch ergänzt):


St. Mattner

Herausgeberin und Initiatorin von SternenBlick, in diversen literarischen Gruppen aktiv; studierte Germanistik; Dichterin

René Kanzler

Herausgeber des Literaturmagazins "Transnational"; Mitbegründer von Lesebühnen und Autorenverbänden; Dichter

Nadja Felscher

Singer-/Songwriterin, Dichterin; Leiterin einer Schreibgruppe für Autoren, vielfach anzutreffen bei kulturellen Veranstaltungen

Petra Klingl

Lyrikerin & Verlegerin; engagiert rund ums Thema Haiku; Vorstandsmitglied in der "Deutschen Haikugesellschaft"


Kontakt

SternenBlick e.V.
z.Hd. Stephanie Mattner
Postfach 20 01 41
13511 Berlin
kontakt@sternenblick.org

Nutze auch gern unser
> Kontaktformular

Newsletter

Verpasse keine wichtige Ausschreibung, Publikation oder Neuigkeit mehr von SternenBlick:

Spendenkonto

Deutsche Skatbank
IBAN: DE19 8306 5408 0004 1679 88
BIC: GENODEF1SLR