~ Lyrikheft ~


"SternenBlicks Lyrikheft" ist eine Reihe, die sich vorrangig den lyrischen Texten zeitgenössischer Poeten verschrieben hat. In kleinen Heftausgaben, die unregelmäßig erscheinen, wird je ein Querschnitt aus dem dichterischen Oevre einer Dichterin oder eines Dichters präsentiert. Die abstrakten Grafiken für die Cover stammen von der Berliner Künstlerin Armgard Roehl, die schon mehrere SternenBlick-Publikationen mit ihren Werken unterstützt hat.
Der Erlös aus dem Verkauf der Hefte, fließt ausnahmsweise zurück ins Projekt, damit wir uns langfristig auch besser nach außen positionieren können.

je 40 Seiten, geheftet
Preis 6,99 Euro
Online & im stationären Handel



 

Heft 1 - Nepomuk Ullmann
"Verletzt atmen die Nächte"


Der Berliner Dichter macht
Liebe wie kein anderer
lyrisch erfahrbar.


"gedichte gehen den weg
vom herzen direkt in die bücher
zeilen löschen den durst der seele
...
sprache ohne absprache
füllt die weißen seiten"
(N. Ullmann)

 

Heft 3 - Sabine Wreski

 


> erscheint in Kürze

 

Heft 2 - Aron Boks
"Wilde Vögel"


Der Nachwuchspoet ist mehrfach ausgezeichneter Poetry-Slammer
und zeigt hier seinen
lyrischen Querschnitt.


"Wo die wilden Vögel wohnen,
hörst du die vielen Töne
thronen, dort auf Granitbalkonen,
scheint nachts das Schöne.
"
(Aron Boks)


Kontakt

Stephanie Mattner
Redaktion "SternenBlick"
Postfach 20 01 41
13511 Berlin
kontakt@sternenblick.org

Nutze auch gern unser
> Kontaktformular

Newsletter

Verpasse keine wichtige Ausschreibung, Publikation oder Neuigkeit mehr von SternenBlick:

Teilen