Gedicht des Monats - Oktober 2015

Sternenblick

 

Durch dunkle Nächte scheint uns Licht,
das Wolken bricht und zu uns spricht,
wenn wir uns nicht von ihm entfernen.
Wir lernen, ändern unsre Sicht:
Zusammen gleichen wir den Sternen.

Was ist ein Licht im All allein
im Angesicht der Sterne Schein?
Vereint erhellen sie den Himmel.
Und mag die Nacht auch dunkel sein,
sie begleiten uns als Hoffnungsschimmer.

Wir alle sind wie dieses Licht,
das wolkenreiche Nächte bricht
und zu uns spricht, wenn wir uns fürchten.
Ein Augen Blick. Ein Sternenblick.
Auf uns, die wir als Sterne leuchten.

 

Kevin Hattenberg

Dieses und andere Gedichte sind im Band "Hirnherbst" von Kevin und Patrick Hattenberg zu finden.



Kontakt

Stephanie Mattner
Redaktion "SternenBlick"
Postfach 20 01 41
13511 Berlin
kontakt@sternenblick.org

Nutze auch gern unser
> Kontaktformular

Newsletter

Verpasse keine wichtige Ausschreibung, Publikation oder Neuigkeit mehr von SternenBlick:

Teilen