Gedicht des Monats - Februar 2017

Nacht

wer alles schlägt heute
gegen deine Brust
und weint in deinen Armen
wen marterst du weil du
Vergessen verweigerst

Nacht
schenke ein wenig Sterben
ein wenig Trost
die Vision des Friedens
gewähre sie

ach Nacht
Nacht
lass' uns lieben
lass' uns lieben
allein die völlige Liebe
treibt die Furcht aus

 

Gila Philipp-Kullmann


"Nacht" ist dem sehr lesenswerten Gedichtband
"Nicht, daß du die Horizonte nicht siehst, du fürchtest dich vor ihrem Ausmaß"
der Berliner Lyrikerin Gila Philipp-Kullmann entnommen.

Kontakt

Stephanie Mattner
Redaktion "SternenBlick"
Postfach 20 01 41
13511 Berlin
kontakt@sternenblick.org

Nutze auch gern unser
> Kontaktformular

Newsletter

Verpasse keine wichtige Ausschreibung, Publikation oder Neuigkeit mehr von SternenBlick:

Teilen