~ #DieLetzteFarbe ~


"schäl ruhig deine wunden fetzen... hier, langsam - schicht um schicht"

"#DieLetzteFarbe"
von Ben Kretlow

ISBN: 978-3-8391-4205-9
veröffentlicht am 11.08.2016

84 Seiten, broschiert
Preis 12 Euro
Online & im stationären Handel

ISBN: 978-3-9602-8821-3
veröffentlicht am 15.08.2016

ePub & Mobi
mit Illustrationen
Preis 4,99 Euro
Online


"das ist die geschichte von lina + jurek. das ist ein nachzeichnen von spuren zweier suchender, deren erste begegnung ausgangspunkt + grobe rahmenhandlung ist für einen fuß setzen hinter den zaghaften blick des andern, unter dem sich alles zu verbergen versucht, ja, alles – und nichts: eine eiskalte? begierde in einem treiben von wut, lust, anziehung + dabei immer wieder eine abkehr voneinander:gegeneinander hinter tausend linien, zwischen denen die bloßen grenzen beider verwischen:
lina, jurek, naile, david, liam, kassandra – das ensemble der letzten theaterarbeit von regisseur klaus siebenschneider in ost-berlin, anfang der 1970er jahre, noch vor dem ausbruch aus einen system, das sie (nicht mehr lange) hält.
#DieLetzteFarbe ist teil von drei projekten des künstlers, die sich miteinander thematisch + unter mitwirkung der genannten protagonisten komplettieren."

Ben Kretlow (Autor)


Der Autor

Ben Kretlow

Ben Kretlow ist 1985 in Rostock geboren und lebt heute in Kiel. Neben seiner Arbeit als Erzieher, arbeitet er an einigen kreativen Projekten, die er unter anderem als "Edition Kieber" herausgibt.
Im Sommer 2013 initiierte er zusammen mit Dichterfreundin, Stephanie Mattner, das Projekt "SternenBlick" und ist Mitherausgeber des ersten daraus entstandenen Jahrbuchs: „Ein Gedicht für ein Kinderlachen“. Mit "#DieLetzteFarbe" erscheint der erte Gedichtband des Autors in gedruckter Form. Bisher erschien von ihm im Selbstverlag (als E-Book): "andere nächte gleiches haus" und "hier, etc.".

Mehr Informationen zum Hintergrund dieses Gedichtbandes mit speziellem Ansatz, verrät uns der Autor im Blog-Interview zu #DieLetzteFarbe.


Kontakt

Stephanie Mattner
Redaktion "SternenBlick"
Postfach 20 01 41
13511 Berlin
kontakt@sternenblick.org

Nutze auch gern unser
> Kontaktformular

Newsletter

Verpasse keine wichtige Ausschreibung, Publikation oder Neuigkeit mehr von SternenBlick:

Teilen